Lösegeld für Erpresser-EU

Veröffentlicht am

Für die EU kommt ein neuer Geldsegen aus der Schweiz. Das Parlament hat bereits der Zahlung der sogenannten Kohäsionsmilliarde zugestimmt, doch jetzt sollen aus den 1.3 Milliarden plötzlich 2 Milliarden werden.

Die Idee kommt (nicht überraschend) von SP Nationalrat Nussbaumer. Er träumt schon lange vom EU Beitritt der Schweiz und würde am liebsten noch heute statt morgen beitreten. Doch wofür braucht es überhaupt diesen Geldsegen für die EU? Vor einem Jahr hofften Parlamentarier, dass die EU durch die Überweisung mit der einseitigen Diskriminierung der Schweiz aufhören würde.

Doch falsch gedacht! Es ist ein Trauerspiel: Solange die Schweiz mit Geld der Diskriminierung entgegenwirken möchte, wird es keine Erleichterung geben. Die EU hat am neuen Geldsegen bereits gefallen gefunden. Klar, denn ein Erpresser macht weiter, solange bezahlt wird.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Uf dä Punkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.